justitia 003

Einführung von leistungsbezogenen Besoldungs- und Vergütungselementen

Das Ministerium der Justiz des Landes Brandenburg beabsichtigt, die Gewährung von leistungsbezogenen Besoldungs- und Vergütungselementen für die Justiz des Landes Brandenburg einzuführen. Dem Vernehmen nach sollen Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger, die mehr als 50% Rechtspflegeraufgaben erledigen, nicht in den Kreis der Empfänger aufgenommen werden.

 

Der BDR Landesverband Brandenburg hat in einem Schreiben dazu Stellung genommen.

19.-21.09.2012 - 33. Deutscher Rechtspflegertag in Essen

 
Der Rechtspflegertag (Delegiertentag) ist das höchste Gremium des Bund Deutscher Rechtspfleger und tritt regelmäßig alle vier Jahre zusammen.

 

Erprobung  von Vertrauensarbeitszeit

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Ministerium der Justiz hat mitgeteilt, dass das Ministerium des Innern als zuständiges
"Beamtenministerium" dem Pilotversuch zur Erprobung der Vertrauensarbeitszeit zugestimmt hat.

15.08.2012 - Ministergespräch mit Minister Dr. Schöneburg

 

Am 15.08.2012 hatte der Bund Deutscher Rechtspfleger Brandenburg (BDR) abermals Gelegenheit, mit dem Minister der Justiz, Herrn Dr. Volkmar Schöneburg, zu sprechen. Neben Dr. Schöneburg nahm auch die Staatssekretärin Sabine Stachwitz, auf Seiten des BDR nahmen Kristina Fuhs, Marco Zegula, Karsten Ruhnow und Marc Gernert an dem Gespräch teil.

26.01.2012 - Rechtspflegerstammtisch in Potsdam

50 Rechtspfleger und ein Minister

Das Ohr einmal am Puls der Basis haben zu können - diese Gelegenheit hat Justizminister Dr. Volkmar Schöneburg am 26. Januar 2012 im Potsdamer Restaurant "Walhalla" genutzt und am Rechtspflegerstammtisch des Bundes Deutscher Rechtspfleger Brandenburg teilgenommen. Fast 50 Kolleginnen und Kollegen hatten den Weg ins "Walhalla" gefunden, gut ein Dutzend Gerichte und auch die Staatsanwaltschaften Potsdam und Brandenburg waren damit vertreten.